Beitrag vom: 15.09.2021 Kategorie: Presse (ab September 2020)

SPD-Stadtverband Felsberg wählte Vorstand

SPD-Stadtverband Felsberg wählte Vorstand

15. September 2021 07:03 Uhr
SPD-Stadtverband Felsberg wählte Vorstand

©Foto: SPD/nh

Andreas Hahn als 1. Vorsitzender bestätigt
FELSBERG
. Auf der in Felsberg-Wolfershausen stattgefundenen Delegiertenkonferenz des SPD-Stadtverbands Felsberg wurde der Vorsitzende aus Wolfershausen, Andreas Hahn, bei den Vorstandswahlen in geheimer Wahl mit 97 % Zustimmung im Amt erneut bestätigt.

Daneben wählten die Delegierten drei Stellvertreter: Christiane Wagner aus Gensungen, Babette Tanner aus Altenbrunslar und Thomas Tampe aus Neuenbrunslar. Ursula Völker aus Niedervorschütz schied aus persönlichen Gründen als Kassiererin aus dem Vorstand aus. Als neuer Kassierer wurde Sebastian Obst aus Felsberg gewählt. Bestätigt wurde Dr. Kai-Uve Hanitsch aus Gensungen als Schriftführer. Um die Homepage kümmert sich weiter der Medienbeauftragte Florian Reichhold.

Der Bundestagasabgeordnete Edgar Fanke verwies voller Stolz auf den Schwalm-Eder-Kreis, bei dem alle hauptamtlichen Politiker von der SPD seien, d.h., der Landrat, der erste Kreisbeigeordnete, die zwei direkt gewählten Landtagsabgeordneten und er als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter. „Ein Novum in ganz Deutschland. Die Wirtschaftskonsolidierung nach der Corona-Krise sei auch ein Erfolg des Arbeitsministers Hubertus Heil und des Finanzministers Olaf Scholz. Jetzt ist es wichtig, die Weichen für die Zukunft zu stellen, die Umfragen für die SPD seien gut. Der Klimaschutz darf nicht negiert werden, unsere Industrie müsse umgebaut werden, allerdings Schritt für Schritt und die Menschen müssen dabei mitgenommen werden. Die Folgen des Umbaus müssen sozial gestaltet werden, vor allem durch die SPD“, so Franke. Der Bundestagabgeordnete dankte der Felsberger SPD für ihre Unterstützung und dies tat er nicht nur als Bundestagsabgeordneter, sondern auch als Unterbezirksvorsitzender im Kreis.

Andreas Hahn dankte den Felsberger Wahlkämpferinnen und Wahlkämpfern, wenngleich das Endergebnis der Kommunalwah für die Partei auch für ihn sehr ernüchternd ausfiel. „Es gab im Wahlkampf eine Stimmung gegen die Partei. Auch der Einzug der Grünen in das Stadtparlament führte wohl zu Verlusten bei der SPD. Insgesamt hat die Partei dennoch toll gekämpft und versucht, die Corona-Einschränkungen zu kompensieren“, so Hahn.

Der neue SPD-Fraktionsvorsitzende Dirk Becker berichtete über die Felsberger Stadtpolitik. Er bemängelte, daß in Felsberg zur Zeit „alles schlecht“ geredet wird und nannte als Beispiele den alten Bahnhof und das Rathaus. Zum Felsberger Haushalt machte er deutlich, daß die SPD zwar nicht mehr die Mehrheit im Parlament habe, sie werde aber weiterhin jedes Jahr den Haushaltsentwurf der Verwaltung scharf überprüfen und kritisch hinterfragen. Becker wird von seinen Stellvertretern Kirsten Konhäuser und Christian Dillmann unterstützt.

Andreas Hahn, als neues Mitglied des Kreistages, berichtete von seiner ersten politischen Arbeit im Kreis, seinen Eindrücken von der ersten drei Kreistagssitzungen. Hahn vertritt die SPD im Sozialausschuß.

Die Aktivitäten der AG 60 Plus im Stadtverband ruhen aktuell, auf einer in Kürze anberaumten Sitzung soll der Rhündaer Genosse Reinhart Wendel als neuer Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft vorgeschlagen werden. Zum Schulstart wurden wieder eine kleine Geschenk an die Erstklässler der Grundschulen Gensungen und Neuenbrunslar verteilt.

Die Anwesenden wählten auch ihre Delegierten für Parteitage auf Bezirks-, Landes- und Bundesebene, diese müssen beim nächsten Unterbezirksparteitag der Schwalm-Eder-SPD bestätigt werden. Daneben wurde für seine 25-jährige Parteimitgliedschaft Edgar Wiegler geehrt, für ihre 10-jährige Mitgliedschaft Kirsten Konhäuser und Marcus Konhäuser, alle vom SPD-Ortsverein Neuenbrunslar.

Abschließend gab es eine Ehrung und Verabschiedung ehemaliger Fraktionsmitglieder. Gisela Persch, Hans Poth, Stefan Umbach, Ingo Häusler, Engelhardt Voland und Volker Imgrund bekamen Böddiger Berg Wein als symbolische Anerkennung für ihre langjährige, ehrenamtlich Arbeit. Die Ehrungen für die am Abend verhinderten ehemaligen Fraktionsmitglieder werden nachgeholt. (pm/wal)

Placeholder

weitere Beiträge:

Beitrag vom: 17.05.2022 Kategorie: Presse (ab September 2020)
Möglicherweise 50 Millionen Coronafälle bundesweit Möglicherweise 50 Millionen Coronafälle bundesweit
weiterlesen
Beitrag vom: 17.05.2022 Kategorie: Presse (ab September 2020)
Krankenhauslandschaft: Regierung will kalten Strukturwandel beenden Krankenhauslandschaft_ Regierung will kalten Strukturwandel.._
weiterlesen
Beitrag vom: 17.05.2022 Kategorie: Presse (ab September 2020)
Edgar Franke geht von 50 Millionen Coronafällen aus Covid-Statistik – Edgar Franke geht von 50 Millionen Coronafällen aus Krankenhauslandschaft_ Regierung will kalten Strukturwandel.._...
weiterlesen
Beitrag vom: 11.05.2022 Kategorie: Presse (ab September 2020)
Womöglich 50 Millionen Covid-Fälle bundesweit Corona – Womöglich 50 Millionen Covid-Fälle bundesweit _ Politik
weiterlesen
Beitrag vom: 11.05.2022 Kategorie: Presse (ab September 2020)
Regierungskommission soll Akteuren zuhören Krankenhaus – Regierungskommission soll Akteuren zuhören – Tagesspiegel Background 11-05-2022
weiterlesen
Beitrag vom: 3.05.2022 Kategorie: Aktuelles-AllgemeinParl. StaatssekretärPresse (ab September 2020)
Deutsch-Indische Beziehungen: Premier Modi zu Besuch in Berlin Edgar Franke (im Bild rechts) nahm als Parlamentarischer Staatssekretär an den Konsultationen teil.Quelle: https://www.tagesschau.de/multimedia/video/video-1025831.html   6. Deutsch-indische...
weiterlesen
Beitrag vom: 15.04.2022 Kategorie: Presse (ab September 2020)
Konsens für große Reformen organisieren
weiterlesen
Beitrag vom: 30.03.2022 Kategorie: MeldungenPresse (ab September 2020)
Klares Votum für Jürgen Kaufmann  Vizelandrat Jürgen Kaufmann soll in eine zweite Amtszeit gehen. Foto: Barbara Schneider Schwarzenborn. Zum diesjährigen Parteitag der...
weiterlesen